29.09.2015

{Madrid 2015} Tag 2 und 3

Nun kommt der zweite Schwung an Madrid-Bilder. Wenn ich sie mir so anschaue, bin ich etwas traurig, dass ich jetzt nicht mehr in der tollen Stadt bin und die warmen Temperaturen genießen kann und mir gerade hier einen Ast abfriere.
Wie schon erwähnt haben wir am ersten Tag uns alles nur grob angeschaut. Wenn man wirklich nur par Tage in einer fremden Stadt ist, will man so viel wie möglich sehen. Unsere richtige Tour begann erst am Tag 2 und am Ende des Tages brannten uns die Füße und wir waren froh als wir abends wieder im Hotel waren.


Nach einem schnellen Frühstück ging es direkt in den Retiro Park, den ich euch auf jeden Fall empfehlen kann. Das ist die Oase von Madrid, wo man super verweilen kann. Aber er wird auch von den Madrilenen als Treffpunkt auch als Sportplatz genutzt. Zahlreiche Jogger kamen uns entgegen und auch in Gruppen wurden Workouts im Park gemacht. Zudem gibt es auch Tennis- und Fußballplätze. Neben den ganzen Sportaktivitäten gibt es aber auch zahlreiche kleine Cafés. Das Schmuckstück von dem Park ist aber der Kristallpalast, wo Kunst ausgestellt wird. Davor liegt ein größerer Teich, wo ganz viele Schildkröten schwimmen oder sich am Land sonnen. Einfach nur süß.


Eigentlich sind alle Kirchen oder Plätze super toll gestaltet. Die Fassaden sind ein Traum und man kann wirklich alles fotografieren, weil es einfach nur schön ist und man aus dem Staunen nicht mehr heraus kommt. Madrid ist ziemlich verwinkelt und hat auch viele kleine Straßen und Gassen, die teilweise steil bergauf gehen. Immer wieder landet man an einem schönen Platz, wo man sich ausruhen und die Sonne genießen kann. Auf dem nächsten Bild seht ihr die wunderschöne Plaza de la Villa. Das ist der älteste zivile Platz der Stadt.

 
Am Plaza de Cibeles, ein ziemlich großer Knotenpunkt mit hoher Verkehrsdichte, stehen tolle Gebäude. Unter anderem die Banco de Espana (Börsenpalast) und der Palacio de Cibeles (siehe Bild). Er ist riesig und die Türmen sehen wie Zuckerguss aus. Man hat auch die Möglichkeit den Aussichtsturm zu besuchen und so eine tollen Blick über Madrid zu bekommen.
 

Was darf natürlich auf keinen Fall fehlen? Genau, der Königspalast. Von weitem sieht man ihn schon und ich war wirklich mehr als begeistert als ich davor stand. Wir waren auch im Palast und hatten die Möglichkeit uns 50 von den 280 Gemächer anzuschauen. Gold, Prunk und barocke Deckengemälde erwarteten uns und unter anderem auch der Speisesaal, wo 150 (!!!) Leute Platz finden. Ein Besuch lohnt sich definitiv und der Eintritt war mit 10 € auch nicht so teuer.

 
Gleich gegenüber vom Palast liegt die Kathedrale Almudena, wo auch 2004 das Prinzenpaar Felipe und Letizia heirateten. Sehr schön gestaltete Kathedrale und sollte man auch gesehen haben.

27.09.2015

Pyjama all day

Es ist mal wieder Sonntag und Sonntage sind zum Gammeln da, vor allem, wenn es draußen ungemütlich ist. So ein Typischer Sonntag sieht bei mir meistens so aus, dass ich fast den ganzen Tag schon mal im Pyjama verbringen kann, wenn keine Termine anstehen. Ich liebe es einfach alles ganz gemütlich zu machen. In Ruhe Frühstücken, noch 1-2 Kaffee trinken, im Internet rum klicken, aufräumen, mit den Katzen schmusen, kochen usw.. Und da man sich ja nicht ganz so unstylisch fühlen soll, finde ich es für mich wichtig, dass meine Pyjamas/Nachthemden schön aussehen. Man fühlt sich gleich viel besser, wenn man nicht in irgendwelchen übergroßen aussortierten Schlabbersachen den Tag verbringt. Ein schöner Pyjama, kuschlige Socken oder Hausschuhe, Bademantel drüber und der Sonntag ist perfekt.

25.09.2015

{Madrid 2015} Tag 1

Wie einige sicherlich schon auf Instagram mitbekommen haben, war ich von Montag bis Mittwoch in Madrid und habe mir die wunderschöne Stadt angeschaut. Die Füße und Waden haben geschmerzt, aber dafür haben wir so viel gesehen und es hat sich sowas von gelohnt. Madrid ist eine schöne Stadt. Ziemlich hektisch, aber die Häuser sind ein Traum. Ich habe eigentlich nur nach oben geschaut und hätte jedes Haus fotografieren können, da die Fassaden so schön gestaltet sind und dann noch diese süßen Balkone und Fensterläden. Genau nach meinem Geschmack. Unser Hotel lag super zentral direkt an der Metro Station Gran Via. Aber eigentlich musste man gar nicht mit der Metro fahren, da alles fußläufig zu erreichen war.

 
Am ersten Tag klapperten wir alles so ein bisschen ab, um einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen. Madrid hat so viele schöne Plätze, wo man verweilen und die Sonne genießen kann. Zwei alte Markthallen haben wir uns angeschaut, wo es viele Leckereien gab. Frisches Obst und Gemüse, Gebäck, Schinken und natürlich Wein. Viele Einheimische genießen dort ihren Mittagssnack bei einem Gläschen Wein.
 

Am Plaza de Oriente liegt der Königspalast, den wir uns am erste Tag nur von außen angeguckt haben. Er ist gigantisch, sodass wir beschlossen, da müssen wir unbedingt rein. Über den Palast und er gegenüberliegenden Kathedrale werde ich euch im nächsten Post mehr erzählen.

 
Wir hatten traumhaft schönes Wetter, nochmal richtig Sommer und so um die 28°C. Herrlich sag ich euch. Es tat so gut nochmal die warmen Temperaturen zu genießen. Auch abends war es noch super angenehm, sodass man lange durch die Stadt noch schlendern konnte. Madrid ist wirklich eine Reise wert. Super saubere Stadt, leckeres Essen, nette Leute und viele tolle Sehenswürdigkeiten.

21.09.2015

Workout

In letzter Zeit ist meine Motivation Sport zu machen recht groß. Ich versuche mindestens 3x die Woche aktiv zu sein, davon geh ich 2x ins Fitnessstudio. Zu Hause mach ich meistens auch noch ein kleines Workout mit Gewichten. Seitdem ich Sport mache, habe ich keine Rückenschmerzen mehr. Ich hab jetzt auch den Punkt erreicht, wo Sport mir Spaß macht und ich ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich mich im Fitnesstudio nicht auspowern kann. Die Motivation ist deutlich größer, wenn man schöne Sportkleidung hat. Daher habe ich die letzte Zeit mehr Sportklamotten geshoppt als normale Sachen. In der Regel trage ich eine Hose von Nike, Sport-BH und Top von H&M und gelb/blaue Schuhe von Nike.
Heute zeige ich euch tolle Teile, die sich super zum Sport machen eignen. Gefallen sie euch auch so gut wie mir?


20.09.2015

Midi Rock

Das ist voraussichtlich das letzte sommerliche Outfit, dass ich euch zeige. Jetzt werden bestimmt nur noch herbstliche Looks folgen. Man muss aber sagen, dass der Herbst outfitmäßig aber eine der schönsten Jahreszeiten ist, weil man die Möglichkeit hat tolle Outfits zu kombinieren. Im Sommer war es einfach zu warm und man griff dann doch meistens zu Shorts und Top.
Auf den Bildern trage ich einen Midi-Rock von H&M und ich finde die Länge einfach perfekt. Nicht zu lang und nicht zu kurz. Was mich aber total an diesem Rock stört, er knittert so doll. Einmal hingesetzt und er ist hinüber. Aber schön schaut er dennoch aus.
 
 || Oberteil, Rock, Espandrilles H&M || Armbänder Primark ||

17.09.2015

My bags are packed for...

...Madrid! Im September werden wir einen kleinen Städtetrip machen und diesmal steht die spanische Hauptstadt auf dem Programm. Den Urlaub hatte ich im Sommer ziemlich spontan gebucht. Eine Macke von mir ist nämlich, dass ich ewig Zeit damit verbringen kann, nach Flüge und schönen Hotels zu schauen. Teilweise sitze ich mehrere Stunden vor dem PC und klicke mich durch die Seiten. So entdeckte ich auch einen super günstigen Flug mit den perfekten Flugzeiten. Ich fragte meinen Freund, ob er Lust hätte und schwupps hatte ich gebucht. Ein Hotel hatten wir auch ziemlich schnell gefunden und nun zähle ich die Tage bis es endlich los geht.
Wir werden mit Handgebäck reisen, denn für 3 Tage braucht man wirklich nicht viel und zudem geht es viel schneller am Flughafen und man hat nicht die lästigen Wartezeiten am Gepäckband. Und da in Madrid noch richtig Sommer ist mit warmen 25-30°C, kann ich auch nochmal meinen Birkenstocks und Shorts anziehen. Da freut sich das Sommerkind in mir!


Nun meine Frage an euch: War einer von euch schon mal in Madrid und kann mir Sachen empfehlen? Was muss man sich unbedingt anschauen, welche Insider-Tipps habt ihr, die nicht im Reiseführer stehen? Wo kann man super lecker Frühstücken und abends essen? Wir werden ziemlich zentral wohnen in der Nähe der Metro-Station Gran Via. Immer her mit euren Tipps, ich würde mich wirklich freuen.


13.09.2015

{Rezept} Zwetschgendatschi

Was darf an einem typischen Sonntag nicht fehlen? Genau, Kaffee und leckerer Kuchen. Da momentan Pflaumen-/Zwetschgenzeit ist und unser Baum im Garten voll hängt, backe ich eigentlich jedes Wochenende einen Kuchen. Mein Freund freut sich natürlich sehr darüber, dass er jedes Wochenende immer schlemmen kann.
 Das Rezept, das ich euch heute zeigen möchte, ist aus der aktuellen Lecker Bakery. Es geht ziemlich schnell und schmeckt einfach super.


Zutaten:
1/2 Würfel (21g) Hefe
1 TL + 50g + 1 EL Zucker
250g Mehl
3 EL Schlagsahne
40g weiche + 250g Butter
750g Pflaumen/Zwetschgen
 

Zubereitung:
Hefe mit 1 TL Zucker verrühren, bis sie flüssig wird. Mehl, 50g Zucker, Hefe, 100ml warmes Wasser und Sahne mit dem Knethaken verrühren. Nach und nach 40g weiche Butter in Flöckchen unterkneten, bis der Teig geschmeidig ist. Mit den Händen anschließend 3 Minuten weiter kneten. Den Hefeteig zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
 
Pflaumen/Zwetschgen entsteinen und vierteln. Ein Backbleck mit Backpapier auslegen und den Teig mit feuchten Händen auf dem Blech zu einem großen Fladen streichen (von der Mitte nach außen). An einem warmen Ort den Teig zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
 
Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C). Zwetschgen von der Mitte aus kreisförmig in den Teig drücken. 20g Butter in Flöckchen darüber verteilen. Im heißen Ofen 20 Minuten backen.
 
Datschi herausnehmen und sofort mit 1-2 EL Zucker (wer mag kann auch eine Zimt/Zuckermischung nehmen) bestreuen und auskühlen lassen.

07.09.2015

Knöchelringe

Ich habe einen kleinen Shoppingtipp für euch. Mögt ihr auch Knöchelringe und kombiniert diese gerne mit euren normalen Ringe? Dann schaut unbedingt mal bei Primark vorbei, dort gibt es momentan schöne Sets, sowohl in Gold als auch in Silber. Ich habe mir zwei unterschiedliche mitgenommen, die jeweils als 5 Ringe bestehen. Natürlich haben sie nicht die beste Qualität, aber für 4-5 Euro kann man nichts sagen.
Auf den Bildern sehr ihr einige Ringe, die in dem Set enthalten waren. Alle auf einmal würde ich so nicht tragen, dass wäre mir persönlich zu viel. Mögt ihr Knöchelringe oder stören sie euch im Alltag?

05.09.2015

Ethno

Ich konnte dem H&M Online Sale nicht widerstehen. Viele schöne, sommerliche Sachen landeten in den Warenkorb und zum Schluss waren dann 40 (!!!) Teile enthalten. Das ging natürlich gar nicht und so wurde die Anzahl nochmal um 15 reduziert, sodass ich nur noch 25 Teile bestellte. Immer noch viel zu viel, ich weiß, aber es sah alles so schön aus. Das Paket kam vor knapp 2 Wochen an und natürlich hat nicht alles gepasst oder sah an mir einfach nicht so toll aus. Das Oberteil und die Shorts wurden aber behalten und ich mag den Print von der Bluse total gerne. Nun ist aber Schluss mit Sommersachen kaufen, denn anziehen kann man sie jetzt nicht mehr wirklich. Das Outfit entstand vor 2 Wochen und ist daher noch sehr sommerlich. Draußen ist es gerade grau in grau, dass man seinen Parka und Boots raus holen kann. Habt ein schönes Wochenende!

|| Oberteil, Shorts H&M || Espadrilles Even&Odd via Zalando ||


02.09.2015

Instagram Eindrücke August

Und schon wieder ist ein Monat vorbei und nun haben wir September. Wie heftig ist das bitte? Die Tage rasen an einem vorbei, war nicht erst noch Winter, Frühling? Nun steht der Herbst quasi vor der Tür und dann ist schon wieder Weihnachten, übertrieben gesagt. Mir geht das alles etwas zu schnell.

Aber nun genug. Ich zeige euch wieder einmal meine Eindrücke aus dem Monat August, wo ich zwei wunderschöne Wochen Urlaub hatte.
Bei Instagram könnt ihr mich unter enfantdetoiles finden.

 Im August habe ich doch tatsächlich 3 Bücher gelesen. Zwei davon waren diese. Ich liebe die Bücher von Sebastian Fitzek und kann die zwei wirklich empfehlen. Super spannend.

 Zum Geburtstag von meinem Freund sind wir einen Tag an die Ostsee gefahren und haben es uns dort gut gehen lassen. Einfach nur die Sonne genießen und den Sand zwischen den Zehen spüren.

 Ohne viele Worte - ganz große Liebe

 Ich bin wirklich ein kleiner Kaffeesuchti geworden und zudem war ich auch noch süchtig nach Beeren in allen Variationen.

 Abend schaut der Himmel immer so schön aus

 Blaubeerzeit, sooooo lecker
 
 Sport habe ich auch wieder viel gemacht und war nach langer Zeit sogar mal wieder Laufen


Schönster Moment: der Geburtstag von meinem Freund und unser Ausflug an die Ostsee
Getan: im Garten viel gelesen
Gefreut: über den 2-wöchigen Urlaub
Gekauft: einen neuen Laptop
Gelesen: Der Seelenbrecher und Abgeschnitten von Sebastian Fitzek & Cry Baby von Gillian Flynn
Lieblingslied: Robin Schulz - Sugar
Gegessen: ganz viele Beeren 
Getrunken: Kaffee
Geärgert: über nichts